Allgemeine Geschäftsbedingungen für unsere Veranstaltungen

 

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB

(1) Vertragspartner für die unter www.textilwerkstatt-bs.de angebotenen Veranstaltungen ist Frau Christiane Colsman, Altstadtmarkt 12, 38100 Braunschweig, Telefon 0531-20805862, E-Mail kontakt@textilwerkstatt-bs.de (im folgenden kurz „Anbieter“).

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage jeder Veranstaltungsbuchung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Kunden.

 

§ 2 – Veranstaltungsgebot und Vertragsschluss

(1) Der Veranstalter bietet über seine Webseite die Buchung verschiedener Veranstaltungen an. Veranstaltungsauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

(2) Der Inhalt der Veranstaltungen ergibt sich aus den Beschreibungen der einzelnen Veranstaltungstermine auf der Webseite. Zur Buchung eines Termins gibt der Kunde seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an und kann sodann seinen Buchungswunsch über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ verbindlich an den Anbieter übermitteln. Der Kunde hat bis zur Absendung seines Buchungswunsches jederzeit die Möglichkeit, die bis dahin eingegebenen Daten zu ändern oder die Buchung ganz abzubrechen.

(3) Für die auf seiner Webseite aufgeführten Veranstaltungen gibt der Anbieter ein verbindliches Buchungsangebot ab. Mit der Absendung des Bestellwunsches über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ nimmt der Kunde das Angebot an. Der Anbieter bestätigt den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung).

(4) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Anbieter gespeichert und dem Besteller per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt. Weitergehende Möglichkeiten, den vom Anbieter gespeicherten Vertragstext einzusehen, hat der Kunde nicht, weshalb ihm empfohlen wird, die E-Mail mit der Vertragsbestätigung aufzubewahren.

(5) Die Buchung einer Veranstaltung ist für den Kunden verbindlich. Es besteht kein Verbraucher-Widerrufsrecht.


§ 3 – Rücktrittsvorbehalt bei Mindestteilnehmerzahl

(1) Ist für eine Veranstaltung eine Mindestteilnehmerzahl angegeben, so behält sich der Anbieter den Rücktritt vom Vertrag vor für den Fall, dass bis Ablauf des vierten Werktags vor Beginn der Veranstaltung die angegebene Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde. In diesem Fall kann der Anbieter bis 18 Uhr des dritten Werktags vor Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten und die Veranstaltung absagen. Die Rücktrittserklärung übermittelt der Anbieter dem Kunden per E-Mail.

(2) Im Falle eines solchen Rücktritts erstattet der Anbieter dem Kunden unverzüglich den Veranstaltungspreis, soweit bereits bezahlt.

 

§ 4 – Preise und Bezahlung

(1) Alle Veranstaltungspreise verstehen sich als Endpreise inkl. 19% Umsatzsteuer.

(2) Die Rechnung erhält der Kunde zusammen mit seiner Vertragsbestätigung per E-Mail. Die Rechnung kann der Kunde nach seiner Wahl bezahlen per Banküberweisung oder im Ladengeschäft des Anbieters bar oder per ec-Karte.

(3) Die Zahlung muss binnen 14 Tagen ab Rechnungszugang bzw. bis zum Beginn der gebuchten Veranstaltung erfolgen, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher eintritt.

(4) Der Entgeltanspruch des Anbieters entfällt nicht dadurch, dass ein Kunde seine Teilnahme absagt oder zur gebuchten Veranstaltung nicht erscheint; dies gilt auch bei einem unverschuldeten Fernbleiben des Kunden, etwa aufgrund einer Erkrankung. Kann ein Kunde nicht persönlich an der gebuchten Veranstaltung teilnehmen, darf er seinen Teilnahmeanspruch an eine andere Person abtreten.

 

§ 5 – Datenschutzhinweise

(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Kunden im Rahmen seiner Buchung eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung. Dazu gehören der Name und die E-Mail-Adresse des Kunden. Soweit der Kunde im Rahmen seiner Buchung weitere Daten angegeben hat (z.B. eine Telefonnummer), werden auch diese übermittelt.

(2) Der Anbieter verarbeitet die in Absatz 1 genannten Daten elektronisch zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungen.

(3) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus dem Vertrag vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind.

(4) Der Kunde kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Kunden gespeichert hat. Ferner kann der Kunde jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen.

(5) Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist der in § 1 Absatz 1 genannte Anbieter.